Wie viel Schlaf benötigen wir?

Andrea aus Ulm hat unserem anna.FM Schlaumeier geschrieben:

Hallo Herr Oesterle, am Wochenende ist mein Freund wieder ewig im Bett liegen geblieben – mehr als acht Stunden hat er geschlafen. Allerdings war er nicht fitter als ich mit meinen fünf Stunden. Stimmt es eigentlich, dass zu viel Schlaf müde macht?

  • cover play_arrow

    Wie viel Schlaf benötigen wir? Medina

Ja, Andrea, gleich vorweg: das stimmt. Und das liegt nicht unbedingt am unterschiedlichen Schlafbedürfnis.

Es gibt zwar Menschen, die sich mit fünf Stunden Schlaf genauso fit fühlen wie andere nach acht Stunden. Das zeigt dann auch gleich die Krux der Sache auf: es kommt nicht auf die Dauer, sondern auf die Qualität des Schlafs an. Schlafmediziner (ja, die gibt’s) unterscheiden fünf verschiedene Phasen, darunter auch die Tiefschlafphasen.

In diesen Phasen ist der Körper völlig entspannt und das ist auch wichtig, denn dadurch wird unsere Leistungsfähigkeit gestärkt und unser Immunsystem regeneriert sich. Außerdem werden Wachstumshormone ausgeschüttet, die auch unser Zellsystem erneuern.

Allerdings ist zu viel Schlaf schlecht, sprich: sich im Bett nochmal umzudrehen und weiter zu ratzen bringt nichts, weil der Körper gar nicht mehr in den Tiefschlaf kommt. Drum sollten Sie, wenn Sie nach sieben oder acht Stunden erholt aufwachen, am besten einfach aufstehen.

0%