Warum wird Schwarztee, wenn man Zitronensaft hinzugibt, hell?

Ursula hat uns geschrieben und eine Frage an den anna.FM Schlaumeier: Das ganze Jahr (und nicht nur im Winter) trinke ich sehr gerne Schwarztee mit Zitrone. Jedes Mal frage ich mich, warum der dunkle Tee so hell wird, wenn man den Zitronensaft, egal ob frisch gepresst oder aus dem Supermarkt hinzugibt.

 

 

Tee – toll. Wobei Schwarztee natürlich schon sehr bitter schmeckt. Deshalb trinkt der Engländer den Tee mit Milch. Damit retten Sie auch zu bitter gewordenen Tee. Denn Milch enthält Proteine, die mit ihren langen, vielfach gefalteten Ketten die Bitterstoffe – so genannte Tannine – umwickeln und sich mit ihnen verbinden. Daher: Heißen Tee in kühle Milch gießen, nicht umgekehrt!

Aber auch die Zitrone wirkt interessant im Tee. Vor allem hellt sie ihn auf und zwar durch die beiden Farbstoffe Thearubigene und Theaflavine. Das sind schwache Säuren, die sich in Wasser auflösen und Wasserstoffatome abgeben. Das passiert in einem bestimmten Bereich, in dem die Moleküle dann geladen sind und sichtbares Licht absorbieren, also also farbig erscheinen. Die Zitronensäure senkt den pH-Wert im Tee mit dem Ergebnis, dass sich der Tee entfärbt.

Die Autorin

Lara

Lara

Lara ist Volontärin bei anna.FM und macht nach ihrem Studium eine zweijährige Ausbildung in unserer Onlineredaktion. Sie lebt am Puls der Internet-Zeit. Wegen ihr haben sich inzwischen schon Slangwörter wie „Sheesh“ und „Okurr“ in den Sprachgebrauch der Redaktion geschlichen. Wenn ihr auf anna.FM durch Themen wie den Schlaumeier stöbert oder auf unsere Facebook- & Instagramseite schaut, habt ihr es meistens mit ihrer Arbeit zu tun.

AUCH INTERESSANT:

  • https://annafm.ip-streaming.net/annafm
  • anna.FM LIVE