Warum wedeln Hunde mit dem Schwanz?

Antonia aus Dillingen hat unserem anna.FM Schlaumeier geschrieben: Hallo Marcus, ich habe mich schon immer mal gefragt, was das Schwanzwedeln meiner Hündin genauer zu bedeuten hat. Man sagt ja, der Hund freut sich, wenn er seinen Schwanz hin und her bewegt, aber stimmt das denn wirklich?

Also erst Mal muss ich mit einem Vorurteil aufräumen. Wenn der Hund mit dem Schwanz wedelt, dann ist das keineswegs ein Zeichen, dass er sich freut! Schwanzwedeln ist nämlich erst mal nur eine Form der Kommunikation. Damit drücken sie gegenüber anderen Hunden und Menschen ihre Gefühle aus. Deshalb kann es Freude, Angst, Aggression oder auch Dominanz und Unterwerfung bedeuten.

 

Es kommt aber noch besser: wichtig ist die Wedelrichtung. Der Grund: wie bei uns Menschen auch, haben linke und rechte Gehirnhälfte verschiedene Aufgaben. Wird eher rechts gewedelt, bedeutet das positive Emotionen, wie in etwa beim Anblick von Fräuchen oder Herrchen. Logischerweise bedeutet dann Linkswedeln, dass dem Hundi irgendwas nicht passt. In Tests haben Hunde insgesamt viel entspannter reagiert, wenn ihr Gegenüber nach rechts gewedelt hat.

 

So jetzt zum Schluss noch mein Lieblingshundewitz:

Mann kommt zum Arzt. Humpelnderweise und jammert: „Ah Herr Doktor, verdammt! Mein Hund hat mich gebissen.“

Fragt der Arzt: „Haben Sie was drauf getan?“

Sagt der Mann: „Nee, hat ihm auch so geschmeckt!“

 

0%