Warum sind Vögel manchmal leise und zwitschern nicht?

Moni aus Bergatreute hat unserem anna.FM Schlaumeier geschrieben:

Hallo Marcus, ich habe das Gefühl, dass die Vögel bei mir im Garten zur Zeit sehr ruhig sind. Manchmal höre ich sie gar nicht. Woran liegt das? Muss ich mir Sorgen machen?

  • cover play_arrow

    Warum sind Vögel manchmal leise und zwitschern nicht? Medina

Zuerst: du musst dir gar keine Sorgen machen, alles gut mit unseren Vögeln.

 

Die Gründe für die Ruhe sind verschieden. Zum Beispiel ist die Brutzeit vorbei, also die Zeit, in der die Vögel ihre Eier ausbrüten. Während sie ihre Eier ausbrüten, singen Vögel, um ihr Revier zu markieren.

 

Ein anderer Grund ist, dass momentan die Vögel ihre Federn austauschen. Das nennt sich „Mauser“. Während dieser Zeit können die Vögel schlecht fliegen, deswegen verstecken sie sich. Sonst könnten ihre Feinde sie leicht erwischen.

 

Und dann gibt es zurzeit woanders einfach mehr Futter als in den Gärten. Zum Beispiel auf Feldern, da fressen die Vögel gerne die Reste von der Ernte.

 

Falls dir das Gezwitscher der Vögel abgeht, kannst du übrigens bisschen nachhelfen, damit’s wieder mehr zu hören gibt.

Du kannst deinen Garten vogelfreundlich gestalten. Vogelfreundlich, das heißt möglichst naturnah. Da reicht’s schon, einheimische Blumen, Sträucher oder Bäume zu pflanzen, zum Beispiel alle möglichen Beeren, Brennnesseln oder Nachtkerzen.

So gibt’s viele verschieden Samen und Früchte, die die Vögel fressen können. Aber auch Rückzugsorte für die Vögel sind wichtig. Zum Beispiel Hecken, Blumenwiesen oder Gartenteiche.

Da können sich die Vögel dann auch vor Fressfeinden sicher fühlen.

0%