Warum passen auf eine CD genau 74 Minuten Musik?

Sabine aus Blaubeuren schreibt:

Hallo Marcus, mir ist am Wochenende was aufgefallen, was ich mir nicht erklären kann, und zwar: früher, hat man die Musik ja auf CD gespeichert. Und da haben auch immer nur 74 Minuten drauf gepasst. Jetzt meine Frage: Warum gerade eigentlich die Länge?

  • cover play_arrow

    Warum passen auf eine CD genau 74 Minuten Musik? Jule

 

Sabine, da gibt’s ne nette Geschichte dazu. Verantwortlich dafür ist: eine Frau.

 

Gemeint ist in diesem Fall die Gattin eines Vizepräsidenten der japanischen Firma Sony. Die hat sich angeblich gewünscht, dass auf einer CD die komplette Neunte Symphonie von Beethoven Platz finden sollte. Aber nicht von irgend so nem dahergelaufenen Kläbberlesdirigenten, sondern von Meistertaktstockschwinger Wilhelm Furtwängler. Der hat damals die längste Version eingespielt mit einer Laufzeit von wieviel Minuten? Genau, 74!

Um diese Länge unterzubringen, braucht ne CD einen Durchmesser von rund 12 Zentimeter.

 

Jajaja, und wenn man korintenkackerisch ist, dann muss ich noch sagen, dass es  auf eine CD mit diesen Maßen  sogar 74 Minuten und 33 Sekunden drauf passen. Übrigens: Vielleicht wären unsere CDs, DVDs und Blu-Rays heute sogar nen Tick kleiner, wenn sich die gute Dame für Neunte Symphonie in der Version von Herbert von Karajan entschieden hätte. Die dauert nämlich nur 66 Minuten.

Jule

Jule

Jule ist vor allem auf unseren Social Media Accounts aktiv. Solltest du also auf unserer Instagramseite vorbeischauen, hast du es mit ihrer Arbeit zu tun.
0%