Warum bringt ein Hase die Eier?

Heidi hat uns geschrieben und eine Frage an den anna.FM Schlaumeier: Meine Tochter hat mich gefragt, woher es eigentlich kommt, dass bei uns der Osterhase die Eier bringt. 

 

 

Wenn’s denn nur so einfach wäre! Denn auch hier gibt’s verschiedene Varianten, woher die Mär vom eierbringenden Hasen eigentlich kommt.

Allerdings stammt die einzig tatsächlich dokumentierte Geschichte aus dem 17. Jahrhundert. Da gab es in Heidelberg einen Medizinprofessor names Georg Franck von Franckenau. Der hat damals ne Abhandlung über Oster-Eyer geschrieben. Darin steht: „In Südwestdeutschland heißen solche Ostereier die Haseneier. Man macht einfältigeren Leuten und kleinen Kindern weis, diese Eier brüte der Osterhase aus.“

An diesem Modus hat sich bis heute nix geändert, außer dass der Osterhase mittlerweile in ganz Deutschland seine Eier im Gras liegen lässt.

Allerdings erklärt Georg Franck von Franckenau nicht, warum es gerade ein Hase ist. Eine Vermutung ist, dass im Frühling damals viele Hasen auf der Suche nach Futter in die Städte und dadurch auch in die Gärten der Menschen kamen. Weil die Hasen so flinke Tiere sind und man sie deshalb so gut wie nie sieht, wurde ihnen einfach mal so angehängt, für die versteckten Eier im Garten verantwortlich zu sein.

Die Autorin

Lara

Lara

Lara ist Volontärin bei anna.FM und macht nach ihrem Studium eine zweijährige Ausbildung in unserer Onlineredaktion. Sie lebt am Puls der Internet-Zeit. Wegen ihr haben sich inzwischen schon Slangwörter wie „Sheesh“ und „Okurr“ in den Sprachgebrauch der Redaktion geschlichen. Wenn ihr auf anna.FM durch Themen wie den Schlaumeier stöbert oder auf unsere Facebook- & Instagramseite schaut, habt ihr es meistens mit ihrer Arbeit zu tun.

AUCH INTERESSANT:

  • https://annafm.ip-streaming.net/annafm
  • anna.FM LIVE