Warum knurrt der Magen?

Leonie aus Ravensburg hat unserem anna.FM Schlaumeier geschrieben: Hallo Marcus, ich war gestern mit meiner Frau beim Essen in einem feinen Restaurant. Allerdings war es ihr ein bisschen unangenehm, dort mit mir zu sein, denn bis das Essen endlich da war, hat mein Magen laut geknurrt. Ich frag mich jetzt: Woher kommt das Magenknurren eigentlich?

 

Wir kennen es alle, dieses tiefe, grummelige, langsam anschwellende Geräusch, welches aus dem Unterleib nach draußen dringt. Es ist das untrügliche Zeichen, dass die Bestie namens Magen gefüttert werden will.

 

Unser Magen schläft nie, er ist immer in Bewegung, denn der Magen-Darm-Trakt macht eine ständige Wellenbewegung. Wenn also Nahrung durch die Speiseröhre in den Magen kommt, wird sie mit Magensäften vermischt und von den kräftigen Magenmuskeln durchgeknetet. Dadurch werden die Nährstoffe extrahiert und mit den Magensäften vermischt.

 

Was passiert jetzt aber, wenn gar nichts drin ist im Magen?

 

Ganz einfach: er zieht sich trotzdem zusammen. Dabei gerät die Luft, die sich jetzt im Magen befindet, ins Schwingen. Und an diesem Punkt entstehen dann die grummeligen Geräusche.

Es reicht übrigens schon, wenn man leckeres Essen nur riecht. Dadurch werden Magen, Darm und Luft reflexartig in Schwingung versetzt – und schon grummelt’s. Also am besten meditieren und an was anderes denken…wobei, nee, das funktioniert auch nicht.

0%