Warum heißt der Brotaufstrich „Nutella“?

Melanie aus Schemmerberg hat unserem anna.FM Schlaumeier geschrieben: Hallo Herr Oesterle, ich habe am Sonntag mit der Familie wieder richtig ausgiebig gefrühstückt. Mein kleiner Sohn liebt Nutella und hat dann gefragt, woher der Name eigentlich kommt. Wir wussten es nicht, drum geb ich die Frage jetzt an Sie weiter.

  • cover play_arrow

    Warum heißt der Brotaufstrich „Nutella“? Medina

Der Ursprungsort von Nutella hat viel mit dem Namen zu tun. Es begab sich in den 40ern des vergangenen Jahrhunderts. Da wurde in der norditalienischen Region Pierre Mont von Konditor Pietro Ferrero der leckere braune Brotaufstrich erfunden. Das Baby wurde auf dem klangvollen Namen „Pasta Gianduja“ getauft, weil das Zeugs so ähnlich wie Nougat schmeckte.

 

Pasta Gianduja heißt auf Deutsch nichts anderes als Nougat-Paste. Ab Anfang der 50er wurde die Schmiere in Italien unter „Supercrema“ verkauft. Warum aber jetzt „Nutella“? Das kam daher, dass Italien Anfang der 60er der Begriff „Super“ in Markennamen nicht mehr verwendet werden durfte. So musste ein neuer Name her und der war schnell gefunden. Man behalf sich mit einem Kunstwort. Dafür nahm man das englische Wort für Nuss, nämlich „Nut“, und hing einfach die italienische Verkleinerungsendung „ella“ an. Heraus kam Nutella, also das „Nüsschen“.

0%