Warum gibt es so viele unterschiedliche Biergläser?

Feli aus Langenau schreibt:

Hallo Marcus, ich bin große Frönerin des Bieres und mir ist aufgefallen, wie viele unterschiedliche Biergläser es gibt. Aber was hat’s eigentlich damit auf sich?

  • cover play_arrow

    Warum gibt es so viele unterschiedliche Biergläser? Jule

 

Au, Feli, da hast mit deiner Frage aber ein Fass aufgemacht. Das Dasein unterschiedlicher Biergläser hat einen guten Grund, denn: das Glas beeinflusst den Geschmack des Gerstenkaltgetränks ganz erheblich!

Es gibt das untergärige, kalt vergorene und das obergärige, im Warmen vergorene Bier. Für untergärige Biere, die weniger Kohlensäure haben, eignen sich Gläser, die sich nach oben hin verjüngen und Aroma konzentrieren – zum Beispiel die klassische Tulpe fürs Pils. Obergärige Biere, wie zum Beispiel Weißbiere, sind hingegen sehr kohlensäurehaltig. Für sie empfiehlt sich ein Glas, das sich nach oben hin öffnet, was die Verteilung der prickelnden Perlen begünstigt.“ 

 

Mutti Merkel weiß das natürlich und es geht sogar noch weiter: Die Stärke des Glases ist ebenfalls entscheidend für das Geschmackserlebnis. Bei einem dicken Glas entsteht der Eindruck eines schweren, rustikalen Getränks. Je dünner das Glas, desto eleganter und differenzierter schmeckt das Bier.

 

Übrigens: Es muss nicht immer Glass sein. Holz oder Steingut sind für bestimmte Biere auch gut geeignet.

Jule

Jule

Jule ist vor allem auf unseren Social Media Accounts aktiv. Solltest du also auf unserer Instagramseite vorbeischauen, hast du es mit ihrer Arbeit zu tun.
0%