Warum bleibt der erste Pfannkuchen kleben?

Ute aus Australien hat unserem anna.FM Schlaumeier geschrieben:

Hallo Marcus, ich habe gestern zum Abendessen Pfannkuchen gemacht und wie immer: die Ersten kleben immer wie Kukident an der Pfanne fest und lassen sich nicht wenden, ohne auseinander zu fallen. Sehr frustig!

 

Wie’s der Zufall so will, war ich damals in Konstanz in der WG Pfannkuchenbeauftragter und kann deshalb auf einen schönen Erfahrungsschatz zurückgreifen.

Wenn’s bappt, dann hat’s mit der Pfanne und der Hitze zu tun. Auch wer eine Pfanne mit Anti-Haftschicht hat, braucht Butter oder Öl. Egal was der Hersteller sagt, der Pfannkuchen muss auf der Butter- oder Ölschicht geschmeidig draufsitzen. Daher sollte man erstmal eine richtige Schmierung durchführen. Dadurch klebt er weniger und schmeckt auch intensiver. Außerdem wird das Bräunungsmuster ohne extra Schmiere nur halb so schön wie mit. Die Pfanne sollte VOR dem ersten Pfannkuchen auch schon richtig schön heiß sein und nicht nur halblebig lauwarm. Im Netz habe ich gelesen, dass man auf keinen Fall eine Schmorpfanne nehmen soll, sondern eine Bratpfanne. Das leuchtet ein, weil der Pfannkuchen ja gebraten und nicht geschmort wird.

Ergo: Bratpfanne zuerst richtig heiß werden lassen, dann Fett oder Öl rein und ebenfalls auf Temperatur kommen lassen. So dürfte bei fast keiner intakten Pfanne was kleben bleiben.

0%