So haltet Ihr Eure Trinkflaschen richtig sauber!

Sie sind praktisch und wir haben alle mindestens eine davon im Schrank stehen: Trinkflaschen.

 

Schon als Kind haben wir sie mit in die Schule bekommen. Auch auf längeren Ausflügen oder Autofahrten ist meistens mindestens eine mit dabei. Damit sie jedoch auch über eine längere Zeit ein treuer Begleiter von uns bleiben, sollten die Flaschen regelmäßig gründlich gesäubert werden. Denn oft sammeln sich Bakterien in den Flaschen schneller an, als einem lieb ist.

Nicht alle Flaschen sind Spülmaschinenfest

Es gibt einige Teile, die beruhigt in der Spülmaschine gereinigt werden können, jedoch betrifft das nicht alle. Oft ist an den Verschlussdeckeln auch noch ein Gummi zur Verdichtung angebracht. Dieses wird in der Spülmaschine mit der Zeit porös oder geht sogar ganz kaputt. Aber auch Aluminiumflaschen sind nicht für die Spülmaschine geeignet.

 

Diese reinigt man dann am besten mit einer Sprudeltablette oder einer schmalen Spülbürste und etwas Spülmittel. Nachdem die Flasche gut gereinigt und getrocknet wurde, sollte sie unbedingt unverschlossen aufbewahrt werden. Wird die Flasche von Hand gereinigt, sollte man auch den Verschlussdeckel nicht vergessen.

Unsere Tipps für die richtige Reinigung

  1. Immer alle Teile so weit es geht auseinander bauen und gründlich reinigen. Für kleine Teile kann eine Zahnbürste hilfreich sein.
  2. Alle Teile sollten nach der Reinigung gründlich getrocknet werden, damit Restfeuchte keine Chance hat. Dort fühlen sich Bakterien nämlich besonders wohl.
  3. Nie zu lange warten mit der Reinigung. Nach jeder Benutzung sollte die Flasche einmal zuhause gründlich durchgespült werden.
  4. Über Nacht lässt sich die Flasche auch mit Backpulver reinigen. Dazu werden zwei Päckchen Backpulver in die Flasche gegeben und mit 3/4 Liter heißem Wasser aufgefüllt. Danach gut ausspülen.
  5. Auch Gebissreiniger oder Spültabs kann man über einige Stunden einwirken lassen.
Christin

Christin

0%