Muss man am Tag wirklich drei Liter Wasser trinken?

Tina aus Unterknöringen hat unserem anna.FM Schlaumeier geschrieben: Hallo Marcus, ich habe gehört, dass man täglich drei Liter trinken soll. Ich finde das etwas viel. Drum meine Frage: Stimmt das überhaupt?

 

  • cover play_arrow

    Muss man am Tag wirklich drei Liter Wasser trinken? Christin

 

Über die genaue Menge streiten sich die Wissenschaftler schon seit Jahren und nach neuesten Erkenntnissen gilt jetzt: Es sollten täglich mindestens eineinhalb Liter sein.

 

Das sagt die deutsche Gesellschaft für Ernährung. Unser Körper braucht regelmäßig Flüssigkeit. Ansonsten kann es sein, das Organe, wie zum Beispiel die Nieren, zu Schaden kommen. Die müssen nämlich neben den normalen Abfallprodukten zum Beispiel auch noch Medikamente entsorgen. Weitere Folgen einer mangelnden Flüssigkeitszufuhr: Das Blut wird dickflüssiger und belastet damit das Herz-Kreislauf-System, und die Verdauung wird träge. Bei manchen Menschen kommt es auch zu Rückenschmerzen, wenn sie zu wenig trinken.

 

So sieht’s aus. Allerdings sollte man es auch nicht übertreiben. Denn zu viel Trinken über den Durst, um zwei oder – wie früher – 3 Liter zu erreichen, kann auch gefährlich sein. Denn bei regelmäßig zuviel Flüssigkeit warnen Experten davor, dass der Natriumspiegel im Blut sinken kann und im schlimmsten Fall führt das zu Übelkeit, Ohnmacht und Krämpfen. Darum besser auf das Durstgefühl hören, anstatt krampfhaft Liter zu zählen.

Christin

Christin

0%