Lifehack: Wie für Dich das Bilderaufhängen kinderleicht wird!
Foto: Symbolbild/Adobe Stock/New Africa

Lifehack: Wie für Dich das Bilderaufhängen kinderleicht wird!

Tipp 341: Eine löchrige Angelegenheit

Ab und zu braucht jeder Mal kleine Veränderungen: Zum Beispiel das Wohnzimmer etwas umgestalten. Wie wäre es mit neuen Bildern an der Wand? Das macht nur ein wenig Aufwand und hat aber einem großen Effekt! Dafür nimmst Du einen Hammer und zwei Nägel zur Hand. Du haust den ersten Nagel in die Wand und dann den zweiten. Dann passt aber der Bilderrahmen nicht. Damit Dir das beim nächsten Mal nicht wieder passiert und Deine Wohnzimmerwände am Ende nicht aussehen wie Schweizer Käse, hier ein einfacherer Trick für Dich: Schnapp Dir Malerkrepp, also dieses Klebeband, das Du zum Streichen verwendest und klebe einen langen Streifen hinten auf die Rückseite des Bilderrahmens. An der Stelle, an der später die Nägel einhaken sollen, markierst Du die Löcher! Das Klebeband kannst Du danach wieder abziehen und leicht an die Wand kleben. Jetzt kannst Du genau an den markierten Stellen die Nägel mit einem perfekten Abstand in die Wand klopfen. Zum Schluss das Klebeband vorsichtig von der Wand abziehen und das endlich das Bild aufhängen.

 

  • cover play_arrow

    070622_730 Tipps_Tipp 341 _Eine löchrige Angelegenheit_Anna FM Mirka

0%