Foto: Symbolbild/Adobe Stock/Yvonne Bogdanski

Lifehack: Wie Du Deine Knoblauchpresse richtig sauber bekommst!

Tipp 241: Der Knoblauchkiller

Es ist eine der besten Erfindungen, die der Menschheit je in den Sinn gekommen ist. Eine, die jedes Essen besser macht. Es ist die Knoblauchpresse! Mit der Knoblauchpresse gehören nerviges Schnibbeln und stinkende Schneidebretter der Vergangenheit an. Nur über eine einzige Sache haben die Erfinder nicht nachgedacht: Das Reinigen der Knoblauchpresse. Viele kleine Löcher, die Knoblauchreste und intensiven Geruch nur schwer loswerden. Versuche es beim nächsten Mal einfach mit einer Kartoffel. Schneide einer rohen Kartoffel in kleine Würfel und drücke sie durch die Presse. Die Kartoffel klebt nicht so stark wie Knoblauch und neutralisiert außerdem den Geruch. Hängen trotzdem noch vereinzelt Reste an den Löchern, kannst Du einen Zahnstocher zur Hilfe nehmen.

 

  • cover play_arrow

    120121_730 TIPPS_Tipp 241_Der Knoblauchkiller_Anna FM Mirka

0%