Alte Pizza wieder frisch machen
Foto: Symbolbild/Adobe Stock/beats_

Lifehack: So wird die Pizza vom Vortag wieder frisch!

Tipp 346: Der Pizza-Schwitzer

Um deine alte Pizza wieder frisch zu machen, brauchst Du nur eine stinknormale, beschichtete Bratpfanne, ein (Glas-)Deckel und ein bisschen Wasser. Gebe das Pizzastück in die Pfanne und lege den Deckel darauf. Das Ganze musst Du dann nur noch bei mittlerer Hitze erwärmen. Dafür brauchst Du kein Öl oder Bratfett. Wenn dann der Deckel nach etwa zwei Minuten mit Wasserdampf beschlägt, fügst du ein paar Tropfen Wasser hinzu. Dann musst Du den Deckel wieder für eine weitere Minute draufsetzen. Durch den Wasserdampf können der Pizzabelag und der Käse wieder sanft heiß werden und das ohne auszutrocknen. Jetzt musst du die Pizza nur noch rausnehmen und genießen.

Noch ein Tipp, damit das ganze Prozedere noch einfacher funktioniert: Es hilft, wenn Du die Pizza über Nacht richtig lagerst. Denn eigentlich darf die Pizza nur zwei Stunden bei Zimmertemperatur draußen stehen gelassen werden. Die restlichen Pizzastückchen am besten gleich nach dem Essen aus dem Pizzakarton nehmen und in einen Nahrungsaufbewahrungsbehälter legen. Das kommt dann ab in den Kühlschrank.

Fazit:

Die Pizzareste vom Vortag wieder richtig schmackhaft zu machen, dauert nicht mal fünf Minuten. Wenn Du das einmal ausprobiert hast, gibst Du Dich nicht mehr so schnell mit dem latschigen, weichen und zähen Schuhsohlen-Käse zufrieden. Doch der beste Trick ist und bleibt, die frische Pizza ganz einfach sofort aufzuessen. Buon Appetito!

 

  • cover play_arrow

    140622_730 TIPPS_Tipp 346_Der Pizza-Schwitzer_Anna FM Mirka

0%