Foto: Symbolbild/Adobe Stock/M.Dörr & M.Frommherz

Lifehack: So kannst Du die Farbwanne zum Streichen öfter verwenden!

Tipp 202: Das Märchen vom Folientraum

„Renovieren“ ist anstrengend und kann ganz schön ins Geld gehen. Da freust Du Dich über jeden Euro, den Du sparen kannst! Farbwannen sind ja so Dinge, die Du gefühlt schon zwanzigmal gekauft hast. Wir füllen den Lack rein, tunken die Rolle in die Farbe und streifen den Überschuss an der geriffelten Fläche ab und malern. Jetzt müsstest Du ja eigentlich die Farbwanne auswaschen. Damit Du Dir für die nächste Streichaktion wenigstens ein paar Euro sparst, wird es zukünftig EINE Farbwanne für den Rest deines Lebens sein! Der Trick ist ganz einfach: Wir wickeln die Wanne mit Alufolie ein! Schön eng auslegen und dicht verpacken, dann einfach wie gewohnt die Farbe einfüllen und am Ende können wir die Alufolie abziehen und mitsamt der Restfarbe in den Müll werfen. „Und so lebten sie glücklich mit ihrer Farbwanne bis ans Ende ihrer Tage.“

 

  • cover play_arrow

    161121_730 TIPPS_Tipp 202_Folientraum_Anna FM_Jella Mirka

0%