Ist Kaffee gut für das Gedächtnis?

Verena aus Weidach schreibt:

Hallo Marcus, mein Mann meint, dass ich sehr vergesslich sei. Find ich zwar nicht, aber egal. Gestern kam er nach Hause und hat gemeint, dass er DIE Lösung für mein Problem hat: Kaffee. Kam wohl im Fernsehen. Aber ist Kaffee wirklich gut fürs Gedächtnis?

  • cover play_arrow

    Ist Kaffee gut für das Gedächtnis? Jule

 

Verena, Ihr Mann hat Recht, denn Wissenschaftler haben festgestellt, dass Kaffee tatsächlich nen positiven Einfluss auf Gedächtnis und Aufmerksamkeit hat – allerdings nur in Verbindung mit Zucker

 

Koffein hat ja die schöne Eigenschaft, unser Nervensystem zu stimulieren. Zusammen mit Zucker führt Kaffee laut ner Studie zu einer Leistungssteigerung unseres Gehirns. Das wirkt sich auch positiv auf Lernprozesse, Konzentration und Gedächtnisfunktionen aus.

 

40 mutige Männer und Frauen haben an der Studie teilgenommen. Die Probanden bekamen wahlweise Mineralwasser, Kaffee mit Zucker und Kaffee ohne Zucker. Dann wurden sie ins MRT gesteckt und die Gehirnfunktionen wurden gemessen.

 

Die Ergebnisse zeigten, dass durch Kaffee verschiedene Gehirnareale aktiviert wurden, die unter anderem für die Konzentration und das Gedächtnis zuständig sind. Und diejenigen Herrndamen, die den Kaffee mit Zucker geschlürft hatten, waren am effizientesten.  Der Grund: im Zucker ist Glucose enthalten, was nochmal nen Energieschub liefert. Scho wieder was gelernt, danke fürs Zuhören.

Jule

Jule

Jule ist vor allem auf unseren Social Media Accounts aktiv. Solltest du also auf unserer Instagramseite vorbeischauen, hast du es mit ihrer Arbeit zu tun.
0%