Diese Vornamen liegen im Trend

Er ist etwas ganz Besonderes und man muss ihn ein ganzes Leben lang tragen: Den Vornamen.

Deshalb ist es umso wichtiger, dass sich werdende Eltern über den Name eines Kindes vorher Gedanken machen. Soll es ein traditioneller Name sein, ein seltener oder doch ein ganz ausgefallener Vorname? Jedes Elternpaar hat eine eigene Vorgehensweise um den passenden Namen für den Nachwuchs zu finden. Mittlerweile gibt es immer mehr Vornamen. Das liegt zum Einen daran, dass Eltern immer kreativer werden und auch alle möglichen Namen in Deutschland zugelassen werden. 

Kurze und bereits bekannte Vornamen wie Ben, Paul und Hannah gehörte  zu den beliebtesten Babynamen. Welche Namen werden Eltern aber 2021 für ihren Nachwuchs auswählen?

Jedes Jahr stellt Vornamen-Experte Knud Bielefeld die beliebtesten Vornamen vor, ausgewertet aus über 180.000 Geburtsmeldungen.

 

Die beliebtesten Namen für Mädchen

  • Sophia
  • Lea
  • Clara
  • Emma
  • Mia
  • Anna
  • Emilia
  • Lena
  • Luisa
  • Hannah

Die beliebtesten Namen für Jungen

  • Luis
  • Maximilian
  • Felix
  • Jonas
  • Jakob
  • Elias
  • Lukas
  • Paul
  • Leon
  • Noah

Je nach Region unterscheidet sich die Namensgebung auch nochmals. Während im Norden Deutschland, beispielsweise in Schleswig-Holstein, Namen wie Bosse, Jonte, Lasse, Janne, Jette und Lene beliebt sind, werden in Bayern Namen wie Josef, Antonia, Franziska, Magdalena und Xaver bevorzugt. 

Mit viel Fantasie 

Jisildis, Julix, Laurelie oder Sonek: Immer mehr solche exotischen Namen finden den Weg in unsere Gesellschaft. Der Umstand, dass man erkennen muss, ob es sich um einen Jungen- oder Mädchennamen handelt schwindet langsam. Mit dem dritten, neutralen Geschlecht werden auch die Regeln der Namensgebung gelockert. 
 
Es gibt aber auch Grenzen in der Namensgebung: In Zweifelsfällen werden dann die Namensforscher um Rat gefragt. Manchmal werden Namen auch abgelehnt – bei fünf bis zehn Prozent der Anfragen ist das der Fall.
 
Für die treuen Fußball- oder Autofans wird aber noch keine Ausnahme gemacht: Borussia oder Lamborghini werden als Babynamen abgelehnt. 

 

Die Autorin

Jule

Jule

Jule ist nicht nur leidenschaftliche Tanztrainerin, sondern auch begeisterter Fußballfan. Solltest du sie mal suchen, findest du sie garantiert auf dem Sportplatz. Zur Zeit studiert sie Ressortjournalismus und ist bei uns in der Onlineredaktion fleißig am werkeln.

AUCH INTERESSANT:

  • https://annafm.ip-streaming.net/annafm
  • anna.FM LIVE