Black Friday: Worauf Du achten solltest

Alle Schnäppchen-Jäger aufgepasst! Black Friday kommt immer näher und wir können uns auf eine Menge tolle Rabatte freuen.

 

Am 26. November heißt es wieder: auf die Schnäppchen, fertig, los! Wie jedes Jahr findet das größte Shopping-Event des Jahres statt und stellt sich als beste Gelegenheit dar, Weihnachtsgeschenke vorzeitig zu den niedrigsten Preisen zu kaufen. Der Black Friday ist für viele Händler, auch in Deutschland, der umsatzstärkste Tag des Jahres mit Umsätzen in mehrfacher Milliardenhöhe. Nicht nur in den Geschäften vor Ort, sondern auch in zahlreichen Online-Shops wird es viele Rabatt-Aktionen geben.

Wie viele andere Trends stammt auch der Black Friday aus den USA. Ursprünglich entstand der Tag nach Thanksgiving, der immer auf den vierten Donnerstag im November fällt. Deswegen nutzten die Amerikaner den folgenden Freitag als Brückentag nach Thanksgiving, um ein langes Wochenende zu haben.

Damit du dir dieses Jahr die unschlagbaren Schnäppchen nicht entgehen lässt, zeigen wir dir, worauf du bei deiner Schnäppchen-Jagd achten solltest!

 

TIPP1:

Wir empfehlen dir zunächst einmal eine Liste mit den Produkten zu erstellen, die du auch wirklich kaufen möchtest. Bei Preissenkungen kommen wir oft in Verlegung, sodass wir viel mehr kaufen als wir eigentlich möchten. So könnt ihr euch gezielt auf die gewünschten Produkte fokussieren und in mehreren Shops nach dem billigsten Rabatt suchen. Dabei empfiehlt es sich ein Auge auf Preisvergleichsportalen zu haben.

TIPP2:

Fange früh an! Der Black Friday beginnt um 0 Uhr. Wenn du also einen Vorsprung vor den anderen haben möchtest, bleibe ein bisschen länger wach und sahne dir vor allen anderen die Produkte online ab, bevor sie ausverkauft sind. Du kannst auch deinen Warenkorb vor dem Shoppingevent füllen und deine Produkte sofort bestellen, sobald der Rabatt gilt.

TIPP3:

Damit du am Shopping-Tag des Jahres aber das Maximum an Preissenkung rausholen kannst, haben wir einen Tipp, den du auch an normalen Tagen anwenden kannst: benutze zusätzliche Gutscheine. Oft gibt es Rabattcodes, die mit weiteren Angeboten kombinierbar sind. Für diese Codes wird aber selten in den Shops geworben. Diese findet man meistens auf verschiedenen Internetseiten, die je nach Online-Shop bis zu 30%-Rabatt-Codes anbieten. Auch mit einer Newsletter-Anmeldung kann man zusätzliche 10% sparen.

TIPP4:

Bestelle möglichst auf versandkostenfreien Seiten mit kostenlosen Retouren. Versandkosten sind manchmal ziemlich teuer und man kommt am Ende wieder auf den Ausgangspreis, vor allem wenn man die Retoure selbst bezahlen muss.

TIPP5:

An Black Friday kann es sehr stressig zugehen, deswegen solltest du immer darauf achten, auf vertrauenswürdigen Online-Shops mit sicheren Zahlmethoden einzukaufen. Falls dein Paket verloren geht oder du Fragen hast, ist es wahrscheinlicher, dass du dein Geld dort zurück bekommst als bei Fake-Shops. Meistens locken diese die Käufer mit besonders hohen Preissenkungen an. Hier ist Vorsicht geboten!

 

Wer dieses Jahr allerdings keine Lust auf den großen Ansturm am 26. November hat, kann jetzt schon seine Einkäufe entspannt in den Black Weeks erledigen. Auch für Nachzügler bieten viele Shops noch Rabatte am darauffolgenden Wochenende an.

0%